Search
  • Leslie Raichle

Ein kuscheliger Schlafsack für Ihr Baby

Auf der Suche nach einem Schlafsack für Ihr Baby stoßen Sie bestimmt auf eine Vielzahl unterschiedlichster Möglichkeiten: mit und ohne Arm, mit und ohne Füßchen, Baumwolle und Wolle, gefüttert und ungefüttert, Plüsch und Fleece, sowie verschiedene Größen und TOG.

Wir möchten Sie durch diese Vielfalt hindurchführen und Ihnen helfen, für Ihr Baby das Passende zu finden.



Form: Für ein Baby bedeutet ein angenehmer Schlafsack Wärme, Sicherheit, Geborgenheit, Hülle und Schutz. Ist das Oberteil enganliegend und hat einen passenden Hals- und Armausschnitt, verrutscht es nicht und Ihr Baby ist schön reingekuschelt. Wenn das Säckchen geräumig ist, bleibt viel Platz zum Strampeln.

Manche Säckchen können unten aufgeknöpft und entlang der Beinchen neu zugeknöpft werden, sodass der normale Schlafsack in einen mit Beinchen verwandelt werden kann. Diese Form ist besonders praktisch für Kleinkinder ab dem Krabbelalter, weil sie noch mehr Bewegungsfreiheit bekommen, aber trotzdem gut gewärmt werden. Schlafsäcke mit Arm sind etwas wärmer, als die ohne Arm.


Kleidung unter dem Schlafsack: Die von Ärzten empfohlene Schlaftemperatur liegt bei 16-18 Grad. Außerdem wird empfohlen, im ersten Lebensjahr im Babybett keine Decke und kein Kopfkissen zu benutzen, damit Ihr Baby sicher schlafen kann. Der Schlafsack ist also Ersatz für die Decke und Sie passen mit der Kleidung, die Sie Ihrem Baby unter dem Schlafsack anziehen seine Bedürfnisse an die Raumtemperatur an. Ihr Baby sollte es warm genug haben, aber nicht schwitzen. Dies erkennen Sie daran, dass Beine, Füße und Arme warm sind, während Gesicht und Hände Ihres Babys kühl sein dürfen, weil sie an der Luft sind. Sind die Füßchen kalt und blass, ist es wichtig, Ihrem Baby unter dem Schlafsack zusätzlich wärmende Kleidung anzuziehen, schwitzt es im Nacken oder hat einen roten, warmen Kopf, ziehen Sie unter dem Schlafsack eine Schicht Kleidung aus.

Größe: Manche Firmen geben die Schlafsackgrößen in Kleidergrößen an, dann können Sie sich direkt daran orientieren. Andere Firmen wählen Zentimeterangaben, dann können Sie die benötigte Länge berechnen: Wenn Sie zu der Länge Schultern-Füße bei Ihrem Baby noch 10 cm dazurechnen haben Sie die passende Länge des Schlafsackes.


Material: Am bequemsten und gesündesten sind Schlafsäcke aus Naturmaterialien. Baumwolle ist pflegeleicht und auf der Haut sehr gut verträglich, weil sie pflanzlicher Herkunft ist. Baumwollschlafsäcke können über das ganze Jahr getragen werden, deshalb gibt es dünne für den Sommer und mehrschichtige, gefütterte für den Winter.


Wolle ist temperatur- und feuchtigkeitsausgleichend. Da Wollschlafsäcke sehr gut wärmen, werden sie hauptsächlich in den kalten Monaten und Übergangszeiten getragen. Wolle/Seide ist ein Stoffgemisch aus 70% Schafschurwolle und 30% Seide. Es wirkt luftig, leicht kühlend und temperaturausgleichend, somit sind Wolle-Seide-Schlafsäcke für den Sommer sehr gut geeignet.


TOG: TOG ist eine Maßeinheit für den Wärmewiderstand von Stoffen, d.h. wie warm der Schlafsack hält. Je höher der Wert, desto wärmer der Schlafsack. Die TOG-Werte sind als Orientierung gedacht. Die Bedürfnisse Ihres Kindes sind zusätzlich miteinzubeziehen. 0,5 TOG:

Einlagige, kühlende Stoffe, ohne Arm Raumtemperatur über 24 Grad

1,0 TOG:

Einlagige Stoffe mit Arm Raumtemperatur 18-24 Grad

2,5 TOG:

Dicke Stoffe mit Arm od. gefütterte Stoffe ohne Arm Raumtemperatur 15-21 Grad

3,5 TOG:

Warme, gefütterte Stoffe mit Arm Raumtemperatur unter 18 Grad


Produktübersicht Reiff

Fotos: Reiff Strickwaren GmbH




Produkte Disana

Foto: Disana



Produktübersicht Engel Foto: ENGEL, Pfullingen



Produkte Popolini Foto: ENGEL, Pfullingen


Recent Posts

See All